Gemeinsame Ausbildung der Feuerwehren Welle und Kampen

Die Feuerwehren Welle und Kampen führten vor kurzem eine gemeinsame Einsatzübung durch. Mit Erfolg konnte die Zusammenarbeit gestärkt werden.

Hintergrund dieses gemeinsamen Dienstes zur Technischen Rettung nach Verkehrsunfällen ist, dass die ersteintreffende Wehr oftmals viele unterstützende Tätigkeiten übernehmen kann.
Diese Handgriffe müssen jedoch auch ausgebildet werden. So konnten im Rahmen des Ausbildungsdienstes für den zwei PKW zur Verfügung standen eben jene Maßnahmen trainiert werden.

Abklappen des Vorderwagens mittels Rettungszylindern

Unter der Leitung der Weller Gruppenführer wurden zwei Gruppen gebildet, die jeweils einen PKW übernahmen. Nachdem bereits im Frühjahr ein erster gemeinsamer Theoriedienst zum Thema Technische Hilfeleistung durchgeführt wurde, konnten in diesem Rahmen die Handgriffe praktisch geübt werden.

Hierbei zeigte sich, dass auch schon kleine Vorbereitungsmaßnahmen von Wehren ohne hydraulischem Rettungssatz die weitere Arbeit und den Zeitbedarf massiv verkürzen können. Hierbei seien besonders die Absicherung und die Fahrzeugaufstellung an der Einsatzstelle, das Absichern des PKW sowie eine mögliche Erstöffnung zur Versorgung der Verletzten genannt.

Einig zeigten sich die Beteiligten, dass diese Art von Diensten auch in Zukunft durchgeführt werden wird.

Entfernen des Daches

 

 

 

Zwischenbesprechung nach dem Abklappen des Vorderwagens

 

 

Sicherung und Befreiung einer Person aus einem auf der Seite liegenden PKW, Abstützung mittels Stab-Fast-System

Drucken