Freitag, 20. September 2019

Notruf Feuerwehr / Rettungsdienst: 112

Jugendfeuerwehr Welle belegt 8. Platz bei der niedersächsischen Landesmeisterschaft

 

Eine überragende Leistung zeigten die Jugendfeuerwehren aus Welle und Handeloh bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften der Jugendfeuerwehren im Bundeswettbewerb.

Ziel ist es im sogenannten A-Teil einen dreiteiligen Löschangriff fehlerfrei aufzubauen und anschließend vier Knoten auf Zeit anzufertigen. Besonderheit ist hierbei, dass mehrere Hindernisse wie beispielsweise eine Leiterwand oder ein Kriechtunnel gemeistert und fehlerfrei begangen werden müssen. Im B-Teil wird durch die Jugendlichen ein 400m – Staffellauf, gespickt mit feuerwehrtechnischen Aufgaben, absolviert. Unter Anderem muss ein Schlauch aufgerollt, ein Strahlrohr mittels Arbeitsleine eingebunden und ein Leinenbeutel 8m weit durch zwei eng beieinanderstehende Stangen geworfen werden. Berücksichtigt wird beim Staffellauf auch das Durchschnittsalter der Gruppe, damit ältere Gruppen keinen Vorteil haben.

Beiden Jugendfeuerwehren gelang es durch sehr gute Platzierungen beim Kreisentscheid des Landkreises Harburg Ende Mai sich für den Bezirksentscheid zu qualifizieren, der Ende Juni in Faßberg stattfand. Hier messen sich die besten Jugendfeuerwehrgruppen aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg. Die Qualität der Ausbildung in den Wehren zeigte sich dadurch, dass auch hier beide Jugendfeuerwehren vordere Plätze erreichten und es dadurch schafften, sich für den Landesentscheid der niedersächsischen Jugendfeuerwehren in Wildeshausen im Landkreis Oldenburg zu qualifizieren, welcher am vergangenen Wochenende stattfand.

Mit 5 Fehlerpunkten im B-Teil gelang der Jugendfeuerwehr Handeloh ein Ergebnis von letztlich 1420 Punkten, welches den 11. Platz der insgesamt 52 qualifizierten niedersächsischen Mannschaften bedeutete. Die Gruppe der Jugendfeuerwehr Welle sicherte sich mit zwei fehlerfreien Durchgängen und einem Ergebnis von 1421 Punkten sogar den 8. Platz auf Landesebene.
Dieses Ergebnis zeigt, wie eng die besten Jugendfeuerwehren auf Landesebene beieinander liegen - umso stärker ist die Leistung der beiden Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Tostedt zu bewerten.

Zum Landesmeister wurde die Jugendfeuerwehr Möllenbeck aus dem Landkreis Schaumburg gekürt, den Titel des Vizelandesmeisters kann die Jugendfeuerwehr Wesel aus dem Landkreis Harburg für sich beanspruchen. Beide Jugendgruppen werden Anfang September in Xanten (NRW) für das Land Niedersachsen um die deutsche Meisterschaft kämpfen.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok