Freitag, 06. Dezember 2019

Notruf Feuerwehr / Rettungsdienst: 112

Wärmebildkamera in Dienst gestellt

Große Freude herrscht zum Jahresbeginn bei der Freiwilligen Feuerwehr Welle.

Im Rahmen der Ausstattung der Feuerwehren mit Wärmebildkameras erhielt die Wehr von der Samtgemeinde Tostedt eine Wärmebildkamera vom Typ Hornet Micro der österreichischen Firma Active Photonics.
Mit nur 650g Gewicht ist die handliche Kamera mit einem 3,5'' Farbdisplay ausgestattet und dank der Auflösung von 320x240 Pixeln mit scharfem Bild überzeugend.

Weiterlesen

Drucken

Die digitale Welt hält Einzug - Neue Funktechnik bei der Feuerwehr Welle

Nun ist es soweit! Als verfrühtes "Weihnachtsgeschenk" erhielt die Feuerwehr Welle die ersten digitalen Funkgeräte nach TETRA-Standard.
Nach diversen Vorbereitungen seitens der Samtgemeinde wurden die Geräte am vergangenen Mittwoch eingebaut.

Die Vorteile dieses Systems liegen klar auf der Hand - es handelt sich um ein gemeinsames Netz mit einheitlichem Standard für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wie beispielsweise die Polizei, den Rettungsdienst und die Feuerwehren.
Durch den digitalen Standard wird die Sprachübertragung deutlich verbessert, ferner besteht die technische Möglichkeit, auch Daten über das Netz zu versenden.


Aber auch in Punkto Sicherheit läutet der TETRA-Standard eine neue Phase ein - in das verschlüsselte Netz können sich die Funkgeräte nur mittels SIM-Karten-Pendant einbuchen. Doch auch für die Einsatzkräfte wird die Sicherheit durch eine integrierte Notruffunktion mit Übermittlung der aktuellen Position mittels GPS-Modul erhöht.

In nächster Zeit werden die ersten praktischen Erfahrungen mit der neuen Technik gesammelt - doch man darf optimistisch sein!

Drucken

Kreisübergreifender Dienst

Eine Neuerung zu den sonstigen Diensten gab es am vergangenen Montag zum regulären Ausbildungsdienst bei der freiwilligen Feuerwehr Welle.

Bereits in der Vergangenheit wurden Ausbildungsdienste mit Sonderfahrzeugen wie zum Beispiel dem Buchholzer Rüstwagen, dem Appeler GW-L2 - besser bekannt als Schlauchwagen 2000, dem Gerätewagen-Gefahrgut aus Todtglüsingen oder auch der Tostedter Drehleiter durchgeführt, um auch mit diesen im Rahmen der überörtlichen Hilfe bei Verkehrsunfällen oder Bränden zusammenarbeiten zu können und die jeweiligen Besonderheiten der Fahrzeuge und deren technische Möglichkeiten zu kennen.

Weiterlesen

Drucken

Großalarm für den Rettungsdienst und die Feuerwehren im Landkreis Harburg

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatten die Rettungskräfte aus mehreren Landkreisen am gestrigen Nachmittag in Inzmühlen zu leisten.

Es galt 29 Patienten mit schweren Vergiftungserscheinungen zu behandeln und zu versorgen, aus diesem Grund wurde neben den sonst üblichen Rettungskräften auf die Feuerwehren zurückgegriffen, die den Rettungsdienst bei der Versorgung bei solchen "MANV-Lagen" (Massenanfall von Verletzten) unterstützen.

Der Einsatz der teils hauptamtlichen, jedoch überwiegend ehrenamtlichen Rettungskräfte aus den Landkreisen Harburg, Stade, dem Heidekreis sowie der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph Hansa aus Hamburg funktionerte reibungslos.

Weitere Informationen zu diesem Einsatz finden Sie unter folgendem Link:

MANV3 nach vermutlicher Drogenintoxikation

Drucken

Orkan Niklas hält Feuerwehren in Atem

Der Orkan Niklas hielt am gestrigen Nachmittag bis in die frühen Abendstunden die Feuerwehren im Landkreis Harburg fest in seiner Hand.
Während es vormittags relativ ruhig blieb, stiegen gegen Nachmittag die Einsatzzahlen drastisch an, allein im Landkreis Harburg wurden mehr als 300 Hilfeleistungseinsätze durch die ausschließlich freiwilligen Feuerwehren abgearbeitet und Bäume von Dächern, Straßen und Gleisen entfernt sowie sichernde Maßnahmen durchgeführt.

Für die Feuerwehr Welle begann der einsatzreiche Tag mit gleich 8 Hilfeleistungseinsätzen um 16:27, als es auf der Bundesstraße 3 einen umgestürzten Baum zu beseitigen galt.

Weiterlesen

Drucken

Weitere Beiträge...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.